Wirksam gegen Pigmentflecken und Hyperpigmentierung – Eucerin Even Brighter

Bildschirmfoto 2014-02-24 um 13.51.27

Hyperpigmentiertung und Pigmentflecken – Was ist das, wie entstehen sie und was hilft?

 

Melanin ist das Pigment, welches unserer Haut und unserem Haar die typische Farbe gibt. Basierend auf der Pigmentdichte wirken Haut und Haare heller oder dunkler. Hyperpigmentierung oder Pigmentflecken entstehen durch eine konzentrierte Überproduktion von Melanin. Unterschiedliche Faktoren können eine derartige Veränderung auslösen: u.a. Sonnenlicht, genetische Disposition, hormonelle Einflüsse, Alterungsprozesse, sowie Verletzungen oder Entzündungen der Haut. Sommersprossen, Altersflecken, das Melasma und eine post-inflammatorische Hyperpigmentierung können sich noch dunkler verfärben, wenn sie der Sonne ausgesetzt werden.

 

UV-Strahlen als Risikofaktor:

Bei einer übermäßigen Belastung durch die Sonne kann es zu einer Hyperpigmentierung kommen. UV-Strahlen sind die häufigste Ursache für eine derartige Hautveränderung. Im Idealfall aktiviert Sonnenlicht in den Melanozyten der Haut die Produktion von Melanin, das als natürlicher UV-Schutz wirkt. Der Farbstoff gelangt über Zellausläufer der Melanozyten in die umliegenden Hautzellen. Dort legt er sich wie eine Schutzkappe über den Zellkern und das Erbgut und absorbiert schädigende UV-Strahlen. Die mit Melanin versorgten Zellen der Haut verleihen eine gleichmäßige Bräune. Bei einer zu starken Sonnenbelastung der Haut, kann der gleichmäßig verlaufende Prozess unterbrochen werden, und es kann zu einer Hyperpigmentierung kommen.

 

Hormone als Ursache:

Frauen sind häufig von einer hormonell bedingten Hyperpigmentierung, das Melasma oder Chloasma, betroffen. Es wird vermutet, dass sie entstehen, wenn die weiblichen Sexualhormone Östrogen und Progesteron die übermäßige Ausschüttung von Melanin anregen, während die Haut der Sonne ausgesetzt ist. Ein Melasma kann auch als unerwünschter kosmetischer Nebeneffekt durch bestimmte Erkrankungen sowie durch die Einnahme der Pille hervorgerufen werden. Da es bei einer großen Anzahl der schwangeren Frauen auftritt, wird es auch als „Schwangerschaftsmaske“ bezeichnet.

 

Verbrennungen mit Nachwirkung:

Nach einer Verbrennung kann eine post-inflammatorische Hyperpigmentierung auftreten. Ebenso kommen Schnittverletzungen, Verbrennungen, Kontakt mit Chemikalien, Akne, Ekzeme oder Schuppenflechte als Ursache infrage. Die post-inflammatorische Hyperpigmentierung tritt auf, wenn die Haut nach der Wundheilung nachgedunkelt und verfärbt zurückbleibt.

 

Die neue Pflegeserie mit innovativem Wirkstoff von Eucerin:

Zur Verbesserung dieser Hyperpigmentierungen stehen verschiedene Methoden und Wirkstoffe zur Verfügung, die allerdings in einigen Fällen auch unerwünschte Effekte wie z. B. eine Kontaktdermatitis, Pigmentverschiebungen, thermische Schädigungen und Narbenbildungen nach sich ziehen können. Deshalb wurde bei der Entwicklung der Pflegeserie Eucerin® EVEN BRIGHTER wurde nach einer Substanz gesucht, die wirksam gegen Pigmentflecken und zugleich verträglich für die Haut ist. Nach über fünf Jahren Forschung, in denen mehr als 50.000 Wirkstoffe getestet wurden, war der geeignete Wirkstoff gefunden: B-Resorcinol. Das Geheimnis hinter der Wirkung von B-Resorcinol liegt in seiner Fähigkeit, die Produktion von Melanin – dem Pigment, das die Hyperpigmentierungen verursacht – an seinem Ursprung zu reduzieren. Ab der vierten Woche werden Pigmentflecken sichtbar blasser. Bei einer regelmäßigen Anwendung tritt eine kontinuierliche Verbesserung ein. Auf den ersten Blick wirkt es nicht sehr zufriedenstellend, dass man bis zu 4 Wochen auf ein Ergebnis warten muss und wird vielleicht etwas ungeduldig. Doch man muss bedenken, dass auf ein langfristiges Ergebnis abgezielt wird und nicht auf ein einfaches Abdecken der Flecken. Die Serie von Eucerin wurde so geplant, dass für Ihr individuelles Bedürfnis die richtige Anwendungsform möglich ist:

– Falls Ihre Haut nur kleinflächig Pigmentflecken aufweist, tragen Sie den EVEN BRIGHTER Korrekturstift punktuell auf die betroffene Stelle auf. Anschließend verwenden Sie die EVEN BRIGHTER Tagespflege oder die Anschließend verwenden Sie die EVEN BRIGHTER Nachtpflege.

 

– Falls Ihre Haut großflächig von Pigmentflecken betroffen ist, benutzen Sie das EVEN BRIGHTER Pflege-Konzentrat und danach die EVEN BRIGHTER Nachtpflege.

 

– Die Pflegeserie Eucerin® EVEN BRIGHTER Pflegeserie kann auch an den Händen, Armen, auf dem Dekolleté oder an anderen Stellen, die von Altersflecken betroffen sind, eingesetzt werden.

 

– Sonnenschutz spielt eine wichtige Rolle, um Pigment-flecken vorzubeugen. Daher enthält die EVEN BRIGHTER Tagespflege einen hohen UVA-Schutz und LSF 30, um Ihrer Haut den notwendigen Schutz zu geben.

 

Autor: Online-Redaktion Beavit.at
Informationsstand: 02/14