abnehmen

 

 

Ein ausgewogener Säure-Basen-Haushalt ist wichtig für das Gleichgewicht in unserem Körper. Eine Übersäuerung kann Auslöser für viele Krankheiten und Beschwerden sein. Das Problem ist, dass eine Übersäuerung sich nicht gleich als diese äußert, sondern erst in Kombination mit weiteren Beschwerden zum Vorschein tritt. Anfangs ist eine Energie- und Antriebslosigkeit festzustellen. Im weiteren Verlauf können noch unterschiedliche Symptome, wie chronische Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Nervosität, Unwohlsein, häufige Erkältungen, Cellulitis, Hautleiden, Muskelverspannungen etc., hinzukommen. Nicht zu Verwechseln ist Übersäuerung mit Sodbrennen. Sodbrennen kann schlicht ein Symptom von Übersäuerung sein.

Warum brauchen wir einen ausgewogenen Säure-Basen-Haushalt?

Der durchschnittliche Blut-pH-Wert des Menschen liegt bei 7,35 und somit im leicht basischen Bereich. Einzelne Bereiche des menschlichen Organismus benötigen eine saure Flora z.B. die Scheidenflora oder der Dickdarm, hier liegen die PH-Werte unter 7. Doch im Allgemeinen schadet unserem Körper zu viel Säure, da sie kann kaum gelagert werden kann und in weiterer Folge unsere Eingeweide verätzen würde. Daher benötigt unser Körper ausreichend basische Mineralstoffe um die Säuren zu neutralisieren. Somit kann es passieren, dass der Körper die basischen Mineralien wie Calcium und Magnesium, aus den Knochen, den Knorpeln, den Zähnen, dem Bindegewebe, dem Haarboden, den Sehnen und anderen mineralstoffreichen Geweben abzieht und ein chronischer Mineralstoffmangel die Folgen sein kann. Dieser Mangel kann zu genannten Symptomen wie chronische Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Nervosität, Unwohlsein, häufige Erkältungen, Cellulitis, Hautleiden, Muskelverspannungen etc. führen.

Ein Grund für eine Übersäuerung liegt in einer unausgewogenen Ernährung mit zu viel  säurebildendem Fleisch, Fett und Zucker und zu wenig an Basenbildnern wie frischem Obst und Gemüse. Sie können ganz leicht testen wo ihr Säure-Basen-Haushalt steht. Auch übermäßige körperliche Aktivität durch Arbeit oder Leistungssport kann auf Dauer – bedingt durch Elektrolytverluste – unseren Säure/Basen-Haushalt belasten. BasoVital® forte Basenpulver enthält basische Mineralstoffe und Spurenelemente in ausgewogener und bedarf adäquater Zusammensetzung. Einzeln und in ihrem wechselseitigen Zusammenspiel tragen sie in unserem Organismus bei zum Gleichgewicht der Elektrolyte, zur muskulären Leistungsfähigkeit und zu einem normalen Säure/Basen-Haushalt.

PH-Teststreifen ermöglichen den Test des pH-Wert Ihres Urins. Bei einem Menschen mit ausgeglichenem Säure-Basen-Haushalt ist der Urin in der Regel morgens leicht sauer (pH-Wert 6,5 bis 6,8), zum Mittag hin neutral (pH-Wert 7) und abends sollte er leicht basisch sein (pH-Wert über 7).

Eine Basen-Kur kann sehr positive Effekte auf ihr Wohlbefinden haben. Es können Nieren- und Blasensteine abgebaut werden, Allergien, Haarausfall und Kopfschmerzen aufhören, Ihre Haut straffer werden, auch rheumatische Schmerzen nachlassen und wiederkehrende Pilzinfektionen (wie Scheidenpilz oder Hautpilzinfektionen) abwenden. Falls Sie vorhaben gesund abzunehmen kann ein regulierter Säure-Basen-Haushalt hilfreich sein. Dr. Böhm® Basen Tabletten plus wurden entwickelt, um der allgemeinen Übersäuerung im Körper entgegenzuwirken und zu einem normalen Säure-Basen-Stoffwechsel beizutragen. Speziell auch während einer Diät zur Gewichtsreduktion und beim Entschlacken versorgen die Tabletten den Körper mit wichtigen basischen Stoffen.

pdf Tabelle mit den Säure-Base Wert für unterschiedliche Lebensmittel •hier herunterladen•

Unser Tipp: Machen Sie ausreichend Bewegung, diese aktiviert unseren Stoffwechsel auf ganz natürliche Weise. Ebenso können regelmäßige Saunabesuche unterstützend wirken. – Doch vergessen Sie nicht vor und nach dem Saunieren genügend zu trinken! Genießen Sie morgens und abends eine Tasse Basen-Tee um auch nach einer intensiveren Basen-Kur Ihren Körper ausreichend zu versorgen.

Autor: Online-Redaktion Beavit.at
Informationsstand: 01/14