Vitamin D – das Sonnenkind!

VitaminD

 

Das tolle am Vitamin D ist, dass der menschliche Körper es mit Hilfe von Sonnenlicht ganz von selbst erzeugen kann! Überspitzt könnte man behaupten, dass wir alle Sonnenanbeter sind – oder unserer Gesundheit zuliebe sein sollten.

 

Was bewirkt Vitamin D?

Es ist an vielen Prozessen im Körper beteiligt: Knochen, Zähne, Muskeln und Immunsystem.

Es stärkt die Knochen und trägt zur Stabilisierung im Zusammenspiel von Muskeln und Nerven bei (besonders wichtig zur Vorbeugung von Stürzen). Erste Forschungsergebnisse bestätigen den Zusammenhang zwischen einem funktionierenden Immunsystem und der Vitamin D Versorgung. Zurzeit wird noch erforscht, ob Vitamin D zusätzlich auch das Risiko für Diabetes und einige Krebsarten senken kann. Es gibt bereits erste Studien die diese Thesen unterstützen.

 

Wie kann ich meinen Tagesbedarf an Vitamin D decken?

Einerseits ist eine tägliche Sonneneinstrahlung (UV-B-Strahlung) wichtig, hier ist allerdings darauf zu achten, dass die Strahlung direkt auf die Haut trifft und nicht auf eine dichte Bekleidung (z.B. Winterjacken) und dass sie gleichzeitig nicht zu viel schädlicher Strahlung ausgesetzt sind, welche unter anderem Hautkrebs auslösen kann. In den Ländern der nördlichen Hemisphäre (Europa) sind es in der Regel von Oktober bis März so wenig Sonnenstunden, dass die körpereigene Vitamin-D-Synthese nahezu völlig stoppt.

Daher können wir Vitamin D auch über die Nahrung aufnehmen. Doch nur wenige Lebensmitten enthalten diesen seltenen Nährstoff. Am höchsten ist die Konzentration in fetten Fischsorten, beispielsweise Aal, Lachs oder Hering und Lebertran. In Pflanzen kommt Vitamin D kaum vor.

Zusätzlich kann Nahrungsergänzung aus der Apotheke einen drohenden Vitamin D Mangel abfangen und helfen den täglichen Bedarf abzudecken. Biobene® Vitamin D Vegan basiert auf einer rein pflanzlichen Zusammensetzung und ist somit auch für Vegetarier und Veganer geeignet. Vitamin D von Dr. Böhm ist mit Oliven Öl angereichert für eine leichtere Aufnahme des fettlöslichen Vitamin Ds. (Randnotiz: Für beide Produkte gilt „Beste Qualität aus Österreich“.)

 

Habe ich einen Vitamin D Mangel? Was sind die Auswirkungen von einem Mangel?

Erwachsene können an Knochenerweichung (Osteomalazie) leiden. Dies äußert sich in Muskelschwäche und Knochenschmerzen und es steigt das Osteoporoserisiko. Bei Kindern kann es zu Verformung der Knochen kommen (Rachitis).

Eine Überdosis ist sehr unwahrscheinlich fast schon undenkbar. Erste Anzeichen wären: Erhöhter Urinausscheidung, Durst, Übelkeit, Erbrechen und Muskelschwäche.

 

Wichtiger Hinweis noch zum Schluss: Für Schwangere gelten die Empfehlungen des behandelnden Frauenarztes und vor der Einnahme von Nahrungsergänzung oder der Kombination verschiedener Präparate ist es wichtig sich ausreichend zu informieren.

 

Autor: Online-Redaktion Beavit.at
Informationsstand: 02/14