Reibende Oberschenkel

Endlich ist der Sommer so richtig da und wir freuen uns darauf unsere schönsten Sommerkleider und Röcke auszuführen. Aber manche von euch kennen sicher dieses nervige Schwitzen und Reiben zwischen den Oberschenkeln? Und so greift man dann doch nur zur luftigen Leinenhose.

Aber wir haben ein paar Tipps und Tricks wie Ihr trotzdem eure schönsten Kleider tragen könnt.

 

Deo

Ja, auch hier kann ein Deo Wunder wirken. Unserer Mitarbeiterin hat es selbst getestet und wir sehen Sie seit neuesten nur mehr in Kleidern rumlaufen. Wie sie das gemacht hat? Mit der Excipial Deo forte Creme, diese ist in einer Tube und wird jeden Abend vor dem Schlafen gehen auf die betroffene Stelle aufgetragen. So vermindert sich die Schweißbildung nach und nach. Der Effekt ist lang anhaltend, der Nachteil ist die regelmäßige Anwendung und vor allem die Vorlaufzeit von einer Woche bevor das Ergebnis spürbar ist.

Wer ein schnelleres Ergebnis will, kann natürlich auch auf herkömmliche Antitranspirants zurückgreifen. Allerdings ist die Wirkung nach 3 bis 4 Stunden, je nach Beanspruchung, bereits schwächer und das Antitranspirant sollte erneut aufgetragen werden. Wie empfehlen daher immer eins in der Handtasche griffbereit zu haben.

Die Auswahl ist dafür in diesem Bereich besonders Groß, ob mit Duft oder Neutral es läßt sich für jeden das passende finden.

 

Puder

An nicht alt zu heißen Tagen oder in Notfällen wirken Babypuder wahre Wunder. Sie verhindern, das lästige Reiben und beugen auch gleich einem Wundscheuern vor. Auch hier hat sich unserer Mitarbeiterin einen Selbsttest unterzogen und das Dr. Hauschka Seidenpuder ausgewählt. Der Preis ist etwas höher, aber der herrliche Rosenduft hat sie einfach überzeugt. Die Textur ist besonders zart und das aus pulverisierter Reinseide bestehende, mit Heilpflanzenauszügen aus Salbei, Enzian und Eichenrinde angereicherte Puder entfaltet auf der Haut eine leicht desodorierende und juckreizlindernde Wirkung, diese hält bis zu zwei Stunden, je nach Wetter. Dann muss man leider nachlegen, daher sollte man bei dieser Variante immer ein wenig Puder in der Handtasche bereithalten.

 

Was sonst noch hilft

Alt bewährt aber effektiv ist das Tragen von Leggins oder abgeschnittenen Strümpfen unter dem Rock. Der Nachteil ist natürlich, dass man bei sehr warmen Wetter noch mehr schwitzt und sind wir mal ehrlich, wir lieben doch das luftig leichte Tragegefühl unserer Röcke und Kleider.

 

Autor: Online-Redaktion Beavit.at
Informationsstand: 06/2017