Hautpflege im Sommer: Serum, Tagescreme oder Sonnenschutz – was trage ich zuerst auf?

serum

 

Sommer, Herbst, Winter und Frühling – auch unsere Haut reagiert auf die unterschiedlichen  Temperatur- und Feuchtigkeitsverhältnisse  und braucht eine dementsprechend angepasste Pflege. So müssen wir während einem heißen Sommer nicht nur mehr trinken sondern auch unserer Haut Feuchtigkeit zurückgeben. Je nach Hauttyp empfehlen wir die passende Pflege. Für normale bis Mischhaut kann Aqualia Thermal Leicht von Vichy als täglicher Begleiter nützlich sein. Trockene Haut hingegen braucht eine reichhaltigere Pflege wie z.B. Aqualia Thermal Reichhaltig. Ergänzend gibt es nun ganz neu das passende Feuchtigkeitsserum und einen Augen Roll On.

aqualia_heroteaser

Speziell für empfindliche und trockene Haut ist hat Avène die Pflegeserie Hydrance entwickelt. Sie basiert auf dem Prinzip des Tränenfilms im Auge und versorgt die Haut mit Feuchtigkeit.

 

Welche Pflege wird als Basis aufgetragen (Serum, Tagescreme oder Sonnenschutz) ?

Bezüglich der richtigen Anwendungsreihenfolge: Die Pflege, die als erstes aufgetragen wird, gelangt direkt an die Hautoberfläche und wirkt somit als „Erstes“. Wir empfehlen im Sommer auf die gereinigte Haut ein feuchtigkeitsspendendes Serum aufzutragen. Diese Spenden Feuchtigkeit und können Trockenheitsfältchen milder und die empfindliche Haut beruhigen. Danach eignet sich – je nach Bedarf  – entweder Tagescreme oder ein Sonnenschutz als zusätzliche Pflege.

Feuchtigkeitsspendende Seren gibt es von unterschiedlichen Marken. Bei Beavit.at – Ihrer Onlineapotheke mit Herz – finden Sie passende Produkte von Avène, La Roche Posay, Lierac, Medipharma Cosmetics und Vichy. Die Seren können nach Eigenschaften (Anti-Aging-Pflege, feuchtigkeitsspendend, etc.), Produktart, besonderen Bedürfnissen und Hauttyp gefiltert werden.

 

Autor: Online-Redaktion Beavit.at
Informationsstand: 06/14